which beer rocks?

Schere, Stein, paar Bier

Bayerisch Ale 2

Brauhaus Riegele Deutschland

Alc. 5% vol

Vor mir steht das Ergebnis der Kooperation der Brauerei Sierra Nevada, die bereits seit 1980 Craft Biere brauen, und der Riegele BrauManufaktur.

Das reduzierte, etwas nach Biomarkt anmutende, Design lässt Platz für viele detaillierte Informationen zu dem Bier. Es verrät neben den verwendeten Hopfen- (Hallertauer Mittelfrüh, Citra, Cascade, Simcoe, Amarillo, Mosaik) und Malzsorten (Steffi, Weizen) auch Verzehrhinweise und die Geschmacksrichtung. Ich mag ja solche Informationen.

Eingeschenkt kann ich dann auch die ersten zwei Angaben des Etiketts bestätigen: hell, aber trüb und feinperlig. Dazu bildet sich eine sehr ansehnliche helle Schaumkrone. Der Geruch ist schön fruchtig mit Noten von Maracuja und Pfirsich.

Der Antrunk ist angenehm frisch mit blumigen, aber doch eher zurückhaltenden Früchten. Darunter schiebt sich eine leichte Säure. Obwohl ich das Bier wieder trinken würde, bin ich nicht sehr überzeugt. Vielleicht ist meine Erwartung zu hoch gewesen, vielleicht eignet sich die Spritzigkeit eher für einen heißen Sommertag. Heute werde ich mit dem Bayerisch Ale 2 jedoch nicht warm.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 which beer rocks?

Thema von Anders Norén