which beer rocks?

Schere, Stein, paar Bier

Hop Rider IPA (Lidl)

Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG Deutschland

Alc. 7.8% vol

Lidl bläst zur Bieroffensive und hat im Rahmen des Wochenprospektes ein IPA der Privatbrauerei Eichbaum, die schon anderen Biere für Lidl gebraut hat, in der Werbung. Da es mit 0,79€ je Flasche preislich auch für Leute, die mal ein India Pale Ale testen wollen, interessant ist, teste dieses Bier zuerst.

Die Etiketten geben nur Aufschluss über die Stammwürze 16,8° P und den Alkoholgehalt.

Es ist sehr klar -und somit ziemlich sicher filtriert- und hat eine kräftige Opal-Farbe, die schon zu Rot tendiert. Der Schaum gibt nur ein kurzes Stelldichein und ist nach kurzer Zeit komplett verschwunden. Der Geruch ist fruchtig mit stärkerer Tendenz zu Gräsern. Der Geschmack findet mehr im Malz, als im Hopfen statt. Letzterer sorgt aber für eine solide, aber nicht außergewöhnliche Bitterkeit. Es überwiegt Karamell. Mit etwas Geduld und Phantasie kann ich aber auch etwas Aromahopfen wahrnehmen und schmecke Zitrusfrucht, die ich nicht spezifizieren kann.

Das Bier ist wirklich etwas für Leute, die mal über den Tellerrand der Standardbiere schauen möchten. Der gute Preis sorgt für einige Pluspunkte meinerseits – ungeachtet dessen, würde der „Hop Rider“ ansonsten im guten Mittelmaß landen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 which beer rocks?

Thema von Anders Norén